Diebe auf Chemnitzer Friedhof

In den letzten acht Wochen gab es vermehrt Diebstähle von Blumen, Pflanzen und anderem Grabschmuck auf dem Städtischen Friedhof an der Wartburgstraße und der Reichenhainer Straße.

Die Diebe entwendeten in fast 20 Fällen Blumensträuße, Pflanzen und Grablichter von Gräbern, aber auch frisch gepflanzte Ziersträucher aus den Anlagen des Friedhofs. Vermutlich handeln die Diebe sowohl während der Schließ-, als auch der Öffnungszeiten.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Diebstählen aufgenommen, bisher aber noch keine sogenannte heiße Spur. Zur Aufklärung sind die ermittelnden Beamten auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Nicht auszuschließen ist, dass es noch mehr Diebstähle gab, die Betroffenen aber wegen des geringen materiellen Wertes des Diebesgutes keine Anzeige erstatteten.

Bestohlene werden dringend gebeten, jeden Diebstahlfall möglichst umgehend anzuzeigen. Das kann persönlich bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle, aber auch schriftlich oder per Online-Anzeige geschehen. Auch die Friedhofsverwaltung sollte informiert werden.

Friedhofsbesucher sollten im Falle verdächtiger Wahrnehmungen außerdem schnellstmöglich die Polizei oder Verwaltung des Friedhofs in Kennntnis setzen.