Diebe in Chemnitz unterwegs

Einer 24-jährigen Chemnitzerin wurde am Donnerstagnachmittag aus dem Rucksack die Geldbörse gestohlen.

Die junge Frau war mit einem Nahverkehrsbus der Linie 22 unterwegs und bemerkte in einem Geschäft auf der Paul-Gruner-Straße, dass der Reißverschluss der vorderen Tasche, in der sie die Geldbörse hatte, aufgezogen war. Die Geldbörse mit wenig Bargeld und Ausweisen war verschwunden. Ein unbekannter Dieb hatte offensichtlich Gedränge ausgenutzt, um den Rucksack zu öffnen und an die Börse zu gelangen.
Hinweis der Polizei – Geldbörsen niemals in den Außentaschen von Rucksäcken o. ä. verstauen! Besser ist es, Wertsachen in Innentaschen oder am Körper zu tragen.

Auch eine 59-Jährige wurde am Donnerstagmittag in einer Straßenbahn der Linie 5 Opfer eines Taschendiebes. Sie bemerkte beim Aussteigen an der Markersdorfer Straße, dass ihre Handtasche offen stand und dass die Geldbörse fehlte. Neben der Geldkarte und Ausweisen waren auch über 100 Euro im Portmonee. Die Frau konnte sich erinnern, dass sie von einem Unbekannten beim Einsteigen an der Zentralhaltestelle mehrfach angerempelt worden war. Möglicherweise ist der Täter so zum Zug gekommen. Auch hier der Hinweis, besonders im Gedränge, wie zum Beispiel beim Einsteigen in öffentliche Verkehrsmittel, die Tasche mit Wertsachen dicht am bzw. vor dem Körper halten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung