Diebe verurteilt

Vom Landgericht Chemnitz sind zwei Männer wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall zu viereinhalb bzw. zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Die beiden wurden wegen 41 bzw. 33 Einbrüchen angeklagt. Sie sollen von November 2002 bis Juli 2003 unter anderem in Büroräume und Gaststätten eingebrochen sein und Diebesgut im Wert von mehr als 35 000 Euro geklaut haben. Außerdem wurde bei den Diebstählen erheblicher Sachschaden verursacht. Auf das Konto der Angeklagten gehen zudem mehrere Autodiebstähle.