Diebische Umarmungen im Chemnitzer Zentrum

Ein 29-jähriger Chemnitzer zeigte am Sonntagmittag den Diebstahl seiner Geldbörse an.

Der Mann war in der Nacht zum Sonntag, gegen 1.30 Uhr, auf dem Heimweg, als er an der Kaßbergauffahrt von zwei jungen Männern nach Feuer gefragt wurde. Der Chemnitzer verneinte und wurde daraufhin von einem der Unbekannten umarmt. Der zweite umarmte ihn ebenfalls und entschuldigte sich für das Ansprechen. Dann ging jeder seines Weges.

Nach ca. 20 Metern griff der 29-Jährige in die Gesäßtasche und fand sein mulmiges Gefühl bestätigt. Die Geldbörse war weg. Offensichtlich hatten die beiden das erreicht, was sie vorhatten, den Diebstahl der Geldbörse. Das Opfer konnte noch sehen, dass die Männer in der Straße An der Markthalle in einen silberfarbigen Audi stiegen. In der Geldbörse hatte er rund 70 Euro und Ausweise.

Die Polizei rät: Geldbörsen sollten besser in Innentaschen der Bekleidung getragen werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar