Diebstähle in Leipzig steigen

Zwischen den Nächten von Sonntagabend und Dienstagmorgen wechselten drei Autos den Besitzer. Zeitgleich wurde in fünf verschiedenen Haushalten Diebesgut im Wert von 40.000 Euro entwendet, so die Polizei.

Fall 1

In der Kantstraße wurde ein auf der Straße ordnungsgemäß abgestellter, schwarzer, voll ausgestatteter BMW 530d Touring mit dem amtlichen Kennzeichen L-HO 7330 im Wert von ca. 75.000 Euro Objekt der Begierde.

Fall 2

Bei einem weiteren Diebstahl in der Südvorstadt fuhren Unbekannte einen schwarzen, 45.000 Euro teuren Audi A 6 mit dem amtlichen Kennzeichen L-OB 101 vom Hinterhof eines Wohnhauses in der Arndtstraße.

Fall 3
 
Aus der Rosenowstraße in Mockau-Süd schließlich wurde ein Skoda Oktavia in silbermetallic mit dem amtlichen Kennzeichen L-HH 5578 im Gesamtwert von ca. 8.000 Euro entwendet.

Zur gleichen Zeit spielte sich folgendes in verschiedenen Familienhaushalten ab:

Fall 4

Unbekannte Täter verschafften sich in der Ludwigsburger Straße in Grünau-Mitte durch Öffnen eines Fensters Zugang zur Wohnung und entwendeten neben einem transportablen Wertgelass, in welchem sich mehrere Tausend Euro Bargeld , mehrere Videokameras, einen Fotoapparat auch eine Anglerausrüstung befanden.

Fall 5

In der Stötteritzer Straße in Reudnitz-Thonberg nutzten Unbekannte ein gekipptes Fenster zum Einstieg in die Wohnung und stahlen neben Bargeld auch ein Handy. Mit der gleichen Methode brachen Diebe in der Nacht auf Montag in ein Kinderzimmer in der Semmelweisstraße im Zentrum-Südost ein. Dort durchsuchten die Täter einige Spielsachen des 12-jährigen Jungen und entleerten dessen Sparschwein, worin sich mehr als 100 Euro befanden. Anschließend begaben sich die Unbekannten in den Flur der Wohnung und entwandten die Geldbörse der Mutter, wärend diese im Schlafzimmer schlief.

Fall 6

Indem die Täter den Kantenriegel der Wohnungstür zogen, verschafften sie sich Zugang zu einer Wohnung in der Schnorrstraße in Schleußig. Hier entwendeten die Diebe ein Notebook.

Fall 7

In der Wurzner Straße in Volkmarsdorf schließlich hebelte in den frühen Morgenstunden des 28.06.2010 ein zunächst Unbekannter die Wohnungstür einer jungen Frau auf, durchsuchte die Schränke und stahl u.a. einen DVD-Player, Bekleidung und einen Messerblock. Kurze Zeit später stellten Polizeibeamte den 23-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes als er gerade dabei war, mehrere Verkehrszeichen umzuwerfen. Er hatte zur Erleichterung der Beweisführung das Diebesgut aus dem Einbruch noch bei sich, so dass der Ermittlungsrichter mit dem erst am 11.06. aus der Haft entlassenen Drogenabhängigen kurzen Prozess machte.

Zeugen, die Hinweise zu den aufgeführten Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.