Diebstahl in Schule

Am Montagnachmittag wurde in einer Berufsfachschule in der Rosa-Luxemburg-Straße eine Lehrerin bestohlen. Sie (50) war gerade allein mit einer Schülerin (29) im Unterrichtsraum, als einer der beiden Tatverdächtigen (m; 21, 22) das Lehrerzimmer betrat und vorgab, nach seiner Mutter zu suchen.

Er wurde von der Lehrerin ins Sekretariat geschickt. Als die Lehrerin kurze Zeit später das Zimmer verließ, kam er zurück und gab gegenüber der Schülerin nun an, das Portmonee seiner Mutter holen zu wollen. Er nahm aus der Tasche der Lehrerin deren Portmonee und Handy, von der Schülerin darauf angesprochen, flüchtete der Täter mit seinem vor der Tür wartenden Komplizen. Schülerin und Lehrerin nahmen gemeinsam erfolglos die Verfolgung der Diebe auf.

Kurze Zeit später wurden sie laut Polizei von einem Hausmeister im Industriepalast beobachtet, wie sie die Beute aufteilten. Beide flüchteten mit der Straßenbahn und konnten kurze Zeit später durch Polizeibeamte gestellt werden. Das Diebesgut konnte wieder aufgefunden und der Geschädigten übergeben werden. Beide sind polizeibekannte Drogenabhängige.