Dies ist der älteste Baum Dresdens

Dresden - In Kaditz steht der älteste Baum Dresdens. Mehr als 800 Jahre hat er schon auf dem Kerbholz und bildete einst den Mittelpunkt des Dorfes. Jugendreporter Benedict Bartsch hat sich die Sommerlinde einmal aus der Nähe angesehen.

An einem Kirchhof in Kaditz steht er: Der älteste Baum Dresdens. Die Sommerlinde erlebte schon so manche Kaiser, Könige und Kriege. Sie steht nämlich schon seit 800-1000 Jahren am selben Fleck und wird im Volksmund liebevoll als "1000-jährige Linde" bezeichnet. "Alle paar Jahre ist eine Sichtkontrolle und Maßnahme am Baum nötig", so Hardwig Seiche, Sachgebietsleiter Gehölzschutz Dresden. Erst dieses Jahr wurden neue Halterungen und Baumgurte befestigt, um dem Baum mehr Stabilität zu verleihen. Bei einem Dorfbrand 1802 brannte das nah gelegene Pfarrhaus. Dadurch wurde die Linde stark beschädigt. Trotz weiteren Naturkatastrophen wie unter anderem auch dem Elbehochwasser 2002 wächst der Baum auch heute noch und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein.

© Sachsen Fernsehen