Diese Dresdnerin hätte der Dieb wohl nicht bestehlen sollen

Glück gehabt! Bei einem Spaziergang traf eine Frau aus Dresden auf den Dieb ihrer EC-Karte. Die Frau alarmierte umgehend die Polizei. Mit Erfolg: Die Polizisten konnten ihn in einem Schnellimbiss in der Nähe ausfindig machen. +++

Die Aufmerksamkeit einer Dresdnerin (37) gepaart mit einer gehörigen Portion Glück führte gestern zu Festnahme eines Diebes.

Ende Dezember 2011 hatte sich ein Unbekannter am Briefkasten der
37-Jährigen zu schaffen gemacht. Der Mann angelte sich sowohl eine neue EC-Karte als auch die dazugehörige PIN-Nummer heraus. Kurz nach dem Jahreswechsel hob er mit der gestohlenen EC-Karte mehr als 1.000 Euro an verschiedenen Geldautomaten ab. Die Frau erstattete Anzeige bei der Dresdner Polizei.

Die Kriminalisten nahmen die Ermittlungen auf und werteten in diesem Zusammenhang auch die Videoaufnahmen der Geldautomaten aus. Wenig später lag den Ermittlern ein Bild des Missetäters vor, seine Identität sowie insbesondere sein Aufenthaltsort waren zunächst jedoch unklar.
Gestern legten die Kriminalisten auch der 37-jährigen Bestohlenen die Bilder vor, um mögliche Hinweise zu erhalten. Die Frau erkannte den Mann wieder, wo er sich aufhielt wusste sie jedoch nicht zu berichten. Dies änderte sich jedoch wenige Stunden später.

Bei einem Spaziergang unweit ihrer Wohnung an der Arno-Lade-Straße kam ihr der Gesuchte mit einem weißen Fahrrad entgegen. Die Frau alarmierte umgehend die Polizei und gab den Beamten eine sehr gute Personenbeschreibung mit auf den Weg. Ausgestattet mit diesen Informationen suchten Beamte die Umgebung nach dem Mann ab. Mit Erfolg: Die Polizisten konnten ihn in einem Schnellimbiss an der Leipziger Straße ausfindig machen.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen (35) wurden die Beamten schnell fündig. Neben der EC-Karte der Hinweisgeberin hatte der junge Mann eine weitere gestohlene EC-Karte bei sich. Auch das Fahrrad war gestohlen. Zudem fanden die Beamten in seinem Rucksack diverses Einbruchswerkzeug, darunter einen sogenannten „Kuhfuß“, sowie kleinere Mengen Betäubungsmittel. Die Polizisten nahmen den 35-Jährigen vorläufig fest.

Der junge Mann wird im Verlauf des Nachmittages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!