Diese Dresdnerin will beste deutsche Nachwuchs-Maskenbildnerin werden

Dresden – Es ist schon oft beeindruckend, wie real die Werke von Maskenbildern an vielen Opernhäusern und Theatern wirken. Für die Dresdnerin Lea Stenzel geht es im April rund. Sie könnte in Düsseldorf beste deutsche Nachwuchs-Maskenbildnerin werden. Natascha Hofmann hat die Studentin getroffen.

Lea Stenzel von der Hochschule für Bildende Künste Dresden gehört zu den engagierten deutschen Auszubildenden aus Opernhäusern, Theatern und Maskenbildnerschulen, die sich für die Deutsche Meisterschaft für Maskenbildner in Ausbildung qualifiziert haben. Die eingereichte Bewerbungsmappe überzeugte die Jury und so wird Lea Stenzel am Sonntag, 2. April 2017, um 14.00 Uhr ihr Können beweisen. Die Meisterschaft wird anlässlich der make-up artist design show, Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten, von der Messe Düsseldorf GmbH ausgerichtet.

Zum Meisterschaftsthema „Das Reich der Märchen“ werden die acht Teilnehmerinnen charakteristische Figuren aus der Märchenwelt zum Leben erwecken. Märchen bieten eine schier unerschöpfliche Auswahl an kreativen Geschöpfen und fantasievollen Protagonisten. Neben klassischen Märchenfiguren wie Schneewittchen, Rapunzel, Rumpelstilzchen oder Aladin mit der Wunderlampe können auch Pflanzen, Tiere oder magischen Wesen wie Hexen, Riesen, Feen, Elfen, Geister oder Zauberer als Vorlage dienen.