Diese Highlights erwarten sie auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse

Leipzig – Es wird bunt zur Leipziger Buchmesse 2017 und es wird vor allem eins: politisch. Nach Brexit, Trump und wachsendem Populismus konzentriert man sich auf die europäischen Kernwerte. Auch das Partnerland Litauen bekräftigt diese enorm.

 

 

Denn in Litauen wurde, seit dem Jahr 1997, erneut Partnerland und dort hat sich eine neue Autorengeneration entwickelt, welche an der östlichen Grenze Europas einen anderen Blick auf die EU haben, als wir sie in Deutschland gewohnt sind. Und dieser auffrischende neue Blick auf Europa, aber auch die Nostalgie der Zeit in der Sowjetunion sind Themen der jungen litauischen Autoren. Insgesamt repräsentiert die litauische Autorenszene ein breites Spektrum an angeboten: Gedichte, klassische und historische Romane aber auch viele moderne und kritische Essays. Die Leipziger Buchmesse ist aber nicht nur lesen, sondern auch diskutieren und entdecken – und hat um einiges mehr zu bieten als nur politische Themen. Vom 23. bis 26. März öffnen sich die Messe-Tore für die Besucher der Leipziger Buchmesse, welche mit rund 2.200 nationalen und internationalen Ausstellern Impulsgeber für den Büchermarkt ist.