Diese Investitionen plant die Stadt Chemnitz

Chemnitz – Am 8. Februar werden im Chemnitzer Stadtrat die Weichen für die Entwicklung der Stadt für 2017/18 gestellt. Dann soll der Haushalt der Stadt beschlossen werden.

Als Stadtkämmerer Sven Schulze im Oktober die Entwurfsplanung vorstellte, zeichnete sich ab, dass aufgrund wachsender Steuereinnahmen und Zuweisungen durch den Freistaat deutlich mehr Geld für Investitionen zur Verfügung steht. Geld, dass die Rathausspitze vor allem in die Schaffung neuer Kita-Plätze und in Schulmodernisierungen, in Kultureinrichtungen wie die Städtischen Theater und in die Sanierung von Infrastruktur wie Straßen und Brücken stecken will.