Diese zwei Nachwuchstalente singen auf dem Leipziger Opernball

Leipzig – In Vorbereitung auf den Leipziger Opernball erlebten Musikliebhaber das Charity-Konzert „Junge Stimmen, die verzaubern“. Zehn Studentinnen und Studenten des Masterstudiengangs Klassischer Gesang und Musiktheater sowie der Meisterklasse der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ interpretierten Ausschnitte aus Oper und Operette von Komponisten wie Verdi und Rossini.

Gesponsert wurde das Konzert von der Steuer-und Wirtschaftsberatung Connex. Geschäftsleiter Peter Gacek findet es wichtig Kunst, Kultur und Sport zu unterstützen und der Stadt damit etwas zurückzugeben. Die Firma generiere in Leipzig Umsätze und Profit. Das Konzert sei eine tolle Gelegenheit etwas davon an die Stadt zurückzugeben. 

Im Anschluss an die Darbietungen lobte eine Jury, bestehend aus namenhaften Mitgliedern wie zum Beispiel der russischen Opernsängerin Anna Virovlansky, den Publikums- sowie Jurypreis aus. Unter den Juroren war auch der ehemalige Musikdirektor der Musikalischen Komödie Leipzig Roland Seiffarth. Im Vorfeld hatte er bereits hohe Erwartungen an die jungen Sänger. Er schaue nicht nur nach dem Gesang, auch die Ausstrahlung sei sehr wichtig.

Friederike Meinke und Philipp Jekal gingen als beste musikalische Talente hervor und dürfen nun die Gäste des Leipziger Opernballs am 04. November mit ihren stimmlichen Künsten begeistern. Aber auch alle anderen Teilnehmer des Wettbewerbs wurden von Opernball-Geschäftsführerin Vivian Honert-Boddin mit Flanierkarten überrascht und dürfen die beiden Gewinner nun zum Ball begleiten.
Schon im Vorfeld des Konzerts zeigte sich auch der Studiendekan Prof. Roland Schubert der HMT begeistert von der Veranstaltung. 

Der Erlös des Charity-Konzerts geht an den Verein „Junge Stimmen Leipzig e.V.“ und an die Goldherz Charity Foundation zur Unterstützung sozialer Projekte.