Dieser Dresdner wird ein Schwabe! Erster E-Golf ausgeliefert

Dresden – Die Gläserne Manufaktur hat erstmals ein Elektroauto an einen Endkunden ausgeliefert. Aus Baden-Württemberg kam Familie Paulo 525 Kilometer angereist, um sich ihren neuen Familienflitzer abzuholen.

Mit einem gemieteten Golf-Kombi hat die Familie mehr als 500 Kilometer für das neue Autos zurückgelegt. Bei einer Reichweite von 300 Kilometern müssen sie auf dem Rückweg ins Schwabenland mindestens einen Zwischenstopp von bis zu 45 Minuten einplanen. Das Fahrzeug in „Pure Weiß“ verfügt über 136 PS und wurde mit automatischer Distanzregelung ACC und Park-Pilot ausgeliefert.

Schnell haben auch die Nachwuchs-Paulos den neuen Familien-Zweitflitzer für sich erobert. Den Neuwagen soll vor allem Frau Paulo für die kurzen Wege zu Training, Schwimmbad oder zum Einkaufen nutzen. 10 Euro 23 kostet eine Aufladung derzeit – Auf gleicher Strecke macht das zum Diesel eine Ersparnis von etwa 10 Euro. Vor dem Heimtripp möchte sich die Familie auch in Dresden noch einmal genauer umschauen.

Nächste Woche erhält auch der erste Sachse ein Elektrofahrzeug made in Dresden – Am Mittwoch tauscht Oberbürgermeister Dirk Hilbert seinen Dienst-Phaeton gegen einen E-Golf. Neben der Auslieferung in der Autostadt in Wolfsburg werden fortan alle vier e-Fahrzeuge der Marke Volkswagen (e-up!3, e-Golf sowie Golf GTE4 und Passat GTE5) sowie die Oberklassen-Modelle Arteon und Touareg in Dresden ausgeliefert.