Dieser Leipziger Schandfleck verschwindet endlich

Leipzig - Nach über 20 Jahren Stillstand tut sich endlich was im "Burgplatzloch". Mit einem Baggerbiss startete am Mittwoch die Herstellung der Baugrube für einen modernen Gebäudegekomplex im Herzen der Stadt. Bis 2018 soll hier ein Hotel- und Geschäftsbau entstehen, der sich in die bestehende Architektur einordnen wird.

Die Baugenehmigung wurde der bisher nur am Messegelände vertretenen NH-Hotel Gruppe im Dezember des vergangenen Jahres erteilt. "Wir bauen hier ein Hotel mit 197 Zimmern und einem großen Konferenzbereich", so Gilbert de Hamer von der NH Hotel Group. "Historische Elemente aus der Stadt werden integriert. Darüber hinaus wird es ein Restaurant und eine Hotelbar geben."

Mit der Komplettierung des Petersbogens erhält der Burgplatz den letzten fehlenden Stein seiner Fassung. Etwa 35 neue Arbeitsplätze sollen durch den Hotelbau entstehen. Die Kosten liegen dabei zwischen 30 und 40 Millionen Euro.

© SACHSEN FERNSEHEN