Dirk Hilbert: Striezelmarktfichte bleibt auf dem Altmarkt

In zwei Wochen wird wieder die Weihnachtszeit in Dresden eingeleitet. Dann öffnen die Weihnachtsmärkte der Stadt. Das Programm das Strizelmarktes ist nun vorgestellt worden. Dabei wurde auch die Striezelmarktfichte thematisiert. +++

In zwei Wochen wird in Dresden wieder die Weihnachtszeit eingeläutet, denn dann öffnen wieder die Weihnachtsmärkte der Stadt. Als erstes öffnet am 28. November der 578. Striezelmarkt auf dem Dresdner Altmarkt.

Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist in diesem Jahr an einigen Stellen überarbeitet worden.

Interview mit Dirk Hilbert (FDP), Erster Bürgermeister (im Video)

Anziehungspunkte werden auch in diesem Jahr wieder das Pfefferkuchenfest oder das Stollenfest an den ersten beiden Adventswochenenden sein.

Nur einen Tag später, am 29. November fällt auch der Startschuss für den Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße. Dieses Jahr unter einem neuen Betreiber. Frank Schröder öffnet ihn unter dem Namen „Dresdner Winterlichter“.

Erstmals wird seit acht Jahren am 16. Dezember wieder der Coca-Cola-Weihnachtstruck in Dresden erwartet.
Der Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße unterscheidet sich aber wesentlich von den anderen Märkten.

Interview mit Frank Schröder, Betreiber Weihnachtsmarkt „Dresdner Winterlichter“ (im Video)

Für mächtig viel Furore hat in den vergangenen Tagen auch die Fichte für den Striezelmarkt gesorgt. Dirk Hilbert stellte klar, dass es aus logistischen Gründen keinen neuen Baum geben würde. Dennoch nimmt er die Diskussion um den Baum mit Humor.

Interview mit Dirk Hilbert (FDP), Erster Bürgermeister (im Video)

Der Striezelmarkt öffnet am 28. November um 16 Uhr.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar