Dirk Müller siegt auf dem Sachsenring

Beim 49. Internationalen Sachsenringradrennen setzte sich in der Eliteklasse über 158,1 Kilometer Dirk Müller vom Team Nutrixxion Sparkasse durch.

Er hatte sich vom Feld abgesetzt und gewann mit 2:34 Minuten Vorsprung vor einem Trio.

110 Sportler waren in dieses Rennen der Elite auf dem traditionsreichen Rundkurs gestartet. Hinter dem Sieger kamen Jonas Schmeiser (Team Heizomat Mapei) vor dem Dresdner René Obst (Nutrixxion) und David Hesselbarth (Heizomat) ins Ziel, ehe weitere zwei Minuten später Andreas Schillinger (Nutrixxion) und Florian Völk (Heizomat) als Fünfter und Sechster die Ziellinie passierten. Der Ex-Chemnitzer Robert Retschke (Continental Team Differdange) wurde am Ende Neunter, Vorjahressieger Karsten Volkmann (Team Isaac Torgau) musste sich diesmal mit Platz 20 zufrieden geben.

Der Gesamtvierte Hesselbarth gewann die Sprint- und Bergwertung. Das Jugendrennen über 37,2 km mit 50 Startern entschied Maximilian Beyer (SC Berlin) für sich. Bei den Jedermännern über 42,5 km nahmen 70 Sportler teil. Hier siegte Guido Chemnitz (team westpoint) vor dem Zwickauer Henri Werner.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar