Diskussion in der Schloß-Schule

Mitwirkungsentzug „Ja oder Nein“ – darüber ist in einem offenen Elternabend in der Schloß-Schule diskutiert worden.

Dass in der Einrichtung wegen fehlender Schülerzahlen die 5. Klasse gestrichen und die 7. Klasse aufgelöst werden soll, stieß am Mittwoch auf erhitzte Gemüter. Sowohl der Kreiselternrat, als auch Schüler und Eltern sehen in einem Mitwirkungsentzug fatale Folgen für die Zukunft. Bereits im kommenden Schuljahr müssten zum Beispiel potentielle neue Mittelschüler für die Schloß-Schule relativ lange Wege in volle Klassenzimmer anderer Einrichtungen in Kauf nehmen. Zu den längerfristigen Befürchtungen gehört ausserdem, dass die Schloß-Schule in den kommenden Jahren ausblutet und dann geschlossen werden soll.