Diskussion über Tempo 30 im Stadtgebiet Leipzig

Leipzig- Im Stadtrat wurde heute darüber diskutiert, wo künftig in der Stadt 30er Zonen eingeführt werden sollen. Von den Stadtratsfraktionen der Linken und Grünen wurden dazu Beschlussvorlagen eingereicht.

Die Linken plädieren bereits seit längerem für eine flächendeckende Tempo-30-Zone im gesamten Stadtgebiet. Die Gründe für die Vorlage seien vor allem die erhöhte Verkehrssicherheit bei niedrigeren Geschwindigkeiten, sowie Lärm- und Emissionsschutz. Das Modell der Grünen sieht drei räumlich begrenzte Stadtgebiete vor, in denen das 30er Limit nicht mehr überstiegen werden darf. Auch ein Vorschlag der Stadtverwaltung soll diskutiert werden, der die wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs in mehreren Städten beinhaltet. Die AfD und die CDU stehen den Vorschlägen jedoch kritisch gegenüber.