Diskussion um Chemnitzer „Schocken“

Die Sächsische Wissenschaftsministerin Stange wird am 24.April im Schocken über dessen Zukunft sprechen.

Die sächsischen Bündnisgrünen laden an diesem Abend zu einer Podiumsdiskussion in das geplante Haus der Archäologie an der Brückenstraße ein. Neben der Ministerin werden auch der Direktor des Ägyptischen Museums Berlin und Jörg Feldkamp, Direktor des Sächsischen Industriemuseums Chemnitz mit dabei sein. Außerdem soll es  um den Umzug des Landesmuseums für Vorgeschichte von Dresden nach Chemnitz gehen. Die Landesregierung hat einen solchen Umzug zwar beschlossen, die Unterschrift unter dem Mietvertrag für das ehemalige Kaufhaus fehlt aber auch weiterhin.

++
Mehr Nachrichten aus Chemnitz finden Sie hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar