Diskussion um Gewandhaus am Neumarkt

In Dresden wird es vorerst keinen Bürgerentscheid über das Gewandhaus am Neumarkt geben.

Einen entsprechenden Antrag der SPD lehnte der Stadtrat gestern Abend ab. Dafür wurde ein Vorschlag der Stadtverwaltung abgesegnet , wonach am Neumarkt ein temporäres Raumgerüst errichtet werden soll. Die 165.000 Euro teure, begehbare Attrappe der Kunsthalle, soll voraussichtlich im November aufgebaut werden. Dann können sich die Dresdner ein besseres Bild von dem umstrittenen Bauwerk machen. Danach will dann der Stadtrat endgültig über das Projekt entscheiden. Die Räte beschlossen außerdem ein Konzept zur Verkehrsberuhigung in der Innenstadt. Die von den Linken noch einmal auf die Tagesordnung gebrachte Vertrauenfrage zu Lutz Vogel fiel dagegen aus. Die Linksfraktion wollte damit dem amtierenden OB noch einmal den Rücken stärken. Dies sei schon durch die Wahl geschehen argumentierten die anderen Fraktionen – die CDU machte rechtliche Bedenken geltend – die Linken zogen den Antrag zurück.