Diskussion um Hartmannplatz geht weiter

Die Diskussion um die Ansiedlung von Porta auf dem Hartmannplatz bekommt neues Futter.

Die Jungen Liberalen unserer Stadt sprechen sich für das Vorhaben aus und bezeichnen eine dauerhafte Erhaltung des Hartmannplatzes als Volksfestplatz als Unsinn. Nach ihrer Meinung gehören Flächen für Volksfeste und Zirkusse nicht ins direkte Zentrum einer Stadt.

Dem hatte bereits am Donnerstag der Sächsische Schaustellerverband vehement widersprochen. Er fordert, den Hartmannplatz, gerade nach seiner grundlegenden Sanierung, als Volksfestplatz zu erhalten.

Zumal der Stadt im Falle einer Zusage an Porta die Rückzahlung von Fördergeldern droht. Der Hartmannplatz war erst im vergangenen Jahr für rund eine Millionen Euro saniert worden, knapp dreiviertel der Summe waren Fördermittel.

Was halten Sie von einer Ansiedlung des Möbelhauses Porta auf dem Hartmannplatz? Machen Sie mit bei unserer Umfrage

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen