Diskussionrunde: In Leipzig für Europa

Leipzig - In nicht einmal zwei Wochen stehen Wahlen nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch für das Europaparlament an. Die Landeszentrale für politische Bildung rief an diesem Dienstagabend Politiker der sechs größten Parteien Deutschlands zusammen. 

Im Leipziger Zeitgeschichtlichen Forum diskutierten sie miteinander und mit dem Publikum. Die Moderation übernahm Deutschlandfunk-Moderator Bastian Brandau.
Vier der sechs Politiker sind direkte Kandidaten für das Europaparlament. Peter Jahr von der CDU und Constanze Krehl von der SPD sind alteingesessene Europaparlamentarier. Maximilian Krah von der AfD und Anna Cavazzini von den Grünen stellen sich das erste Mal auf. Kristin Franke von der FDP und Anna Gorskih von den Linken sind Kommunalpolitiker und vertraten an diesem Abend ihre Parteien.
© Leipzig Fernsehen

Das Europaparlament gewinnt immer mehr an Bedeutung und das Interesse der Bürger daran steigt kontinuierlich. Es wird immer wichtiger, den eigenen Interessen über die Ländergrenzen hinaus einen Repräsentanten zu geben. Dessen war sich auch das Publikum bewusst. Auf die Frage, ob sie schon wüssten, wen sie wählen, ging von fast allen die Hand nach oben.