Sommertour: Linie 5, Kulturräume und Südpark – Darüber diskutiert Plauen

Dresden - Mit der Drehscheibe Sommertour berichtet DRESDEN FERNSEHEN vor Ort über die Themen, die Dresden bewegen. Jonathan Wosch hat den Stadtteil Dresden-Plauen genauer unter die Lupe genommen. Albrecht Pallas (SPD) und Bijan Djawid führen ihn durch ihren Stadtteil.

Dresden-Plauen: Bürgerlich geprägt und stark engagiert

Dresden-Plauen liegt im  Südwesten Dresdens. Der Stadtteil grenzt an Löbtau, Dölzschen, Coschütz, Kleinpestitz, Räcknitz und Südvorstadt. Plauen entstand als Dorf am Ausgang des Durchbruchtals der Weißeritz, dem Plauenschen Grund, vor dem 13. Jahrhundert. Mittlerweile ist der Stadtteil vor allem bürgerlich geprägt. Abgesehen von einzelnen Restaurant, Bäckern und Bars gibt es kein klassisches Ausgehviertel. Dafür ist Plauen aufgrund diverser Parkanlagen, der Lage im Plauenschen Grund sowie der Weißeritz grün geprägt. Das wissen Plauener zu schätzen, erzählt Albrecht Pallas (SPD), Vorsitzender im Netzwerk "Dresden-Plauen Miteinander" im Interview mit Jonathan Wosch.

Als Stadtteilzentrum dient der F.-C.-Weiskopf-Platz mit dem Müllerbrunnen, wo sich neben Geschäften und Gastronomie auch das denkmalgeschützte Plauener Rathaus befindet. Die Hanglage macht einerseits das besondere Flair aus, erweist sich für Radfahrer aber durchaus als sportlichhe Herausforderung. Vor allem im Zentrum ist Plauen dicht bebaut, so gibt es hier verhältnismäßig enge Straßen.

Der Stadtteil verfügt über starkes bügerliches Engagement. So konnte beispielsweise die Sanierung des Fichtebrunnens im Fichtepark aufgrund von jahrelangem Engagement und finanzieller Unterstützung bis zum Frühjahr endlich realisiert werden.

© Sachsen Fernsehen

Im Netzwerk „Dresden-Plauen Miteinander“ engagieren sich Vereine, Verbände, Kirchgemeinden, Institutionen und Initiativen, aber auch zahlreiche Einzelpersonen aus dem Stadtgebiet für die Unterstützung von Flüchtlingen. Im Mittelpunkt steht die Betreuung der kurzzeitig in Erstaufnahmeeinrichtungen und der dauerhaft im Stadtteil untergebrachten Asylsuchenden.

Engagement braucht Raum

Die Bürger im Stadtteil wollen mitreden. Plauen bräuchte durchaus mehr Räumlichkeiten, in denen man sich austauschen oder kreativ werden kann, erzählt Pallas. Das habe sicht vor allem bei den Bürgerdialogen 2017 gezeigt.

© Sachsen Fernsehen

Aus 62 mach 5 - bessere Anbindung

Wer auf der Buslinie 62 zwischen Plauen und der Johannstadt unterwegs ist, der weiß – spätestens im Stadtzentrum wird es eng. Nun gehen aktuelle Bevölkerungsprognosen in Dresden von deutlich mehr Einwohnern in den nächsten Jahren aus. Damit müssen auch Verkehrsplanungen angepasst werden. Für Plauen und Johannstadt holt das die Überlegungen zum Bau einer Straßenbahnlinie zurück auf den Plan.

Das Projekt befindet sich derzeit in der Planungsphase.

Die Überlegungen sehen die Anbindung des Haltepunkts Plauen vor. Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben sich in direkter Nachbarschaft ein Grundstück für eine mögliche Gleisschleife gesichtert. Außerdem gab es bereits erste Dialoge mit Geschäftstreibenden und Anwohnern.

Der Südpark - Ein Naherholungsgebiet am Stadtrand

Der Südpark ist ein wertvoller städtischer Landschaftsraum am Südrand von Dresden. 36 Hektar Landwirtschaftsfläche, Wald und Brachland sind bisher kaum zugänglich und nutzbar, sollen aber als Naturraum und Erholungslandschaft für die wachsende Stadt erhalten und entwickelt werden.

© Sachsen Fernsehen

Die Planungen für die Strukturierung und Gestaltung der Flächen zwischen Bergstraße, Kohlenstraße und Passauer Straße treibt insbesondere die "Interessengemeinschaft Südpark" in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft voran. Die Initiative erlebt Zulauf, erzählt der Mit-Initiator Bijan Djawid am Rand des Interviews bei DRESDEN FERNSHEN. Es sollen sich aber mehr Dresdner mit einbringen, denn es besteht die Gefahr, dass das Projekt wieder einschlafe. Insbesondere mit Blick auf die Planung des Doppelhaushaltes sei es wichtig, dass die Stadt Gelder mit einplane.

Ihr wollt euch mit einbringen? Dann meldet Euch einfach per Mail bei der IG Südpark!

Drehscheibe Sommertour - Euer Nachrichtenmagazin vor Ort!

Ihr habt Anregungen für unsere Sommertour 2018?

Es gibt ein Thema, das Euren Stadtteil bewegt und über das wir unbedingt ausführlicher berichten sollten?

Oder habt ihr einen besonderen Sommertrend ausgemacht, den wir testen sollten?

Schickt uns Eure Ideen, Hinweise oder auch Kritik an zuschauer@dresden-fernsehen.de !

© Sachsen Fernsehen