Disziplinarverfahren gegen Ingolf Roßberg

Das Regierungspräsidium hat gestern ein Disziplinarverfahren gegen Ingolf Roßberg eingeleitet, einen Monat vor der Beamtenrechtlichen Suspendierung.

Damit bleibt Roßberg mindestens bis zum Ende des Untreue-Prozesses vom Dienst suspendiert. 

Damit hatte das Regierungspräsidium die Konsequenzen gezogen.

Morgen wird der Prozess mit Zeugenvernehmung fortgesetzt.

Die Strafkammer hat unter anderem Simone Heine und Regierungspräsident Hasenpflug vorgeladen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar