DNA – Analyse in der Diskussion

Die DNA – Analyse zur ausgedehnten Verbrechensaufklärung steht weiter in der Diskussion.

Aus diesem Grund hat Sachsens Ministerpräsident Milbradt erstmals den Koalitionsausschuss einberufen. Dabei soll über die Ausweitung von DNA-Analysen zur Beweisführung in Strafverfahren beraten werden. Die sächsische CDU will eine entsprechende Initiative von Bayern, Hessen und anderen Ländern im Bundesrat unterstützen. Sie sieht vor, grundsätzlich jedem Beschuldigten neben dem klassischen Fingerabdruck auch einen so genannten „Genetischen“ abzunehmen. Die sächsische SPD hält den Vorschlag für zu weitgehend und will erst eine Reaktion der Bundesregierung abwarten.