DNA Test

Ein Massen-DNA-Test soll ab Montag im Fall des toten Säuglings von Frauenhain bei Riesa Klarheit bringen.

Da von der Mutter des Babys noch immer jede Spur fehlt, werden Frauen im entsprechenden Alter gebeten, eine Speichelprobe abzugeben. Der kleine Junge war vor etwa 2 Wochen an der B 101 in einem Straßengraben gefunden worden. Ebenfalls im Fall des tot aufgefunden Säuglings im April in Wiesa gibt es wie die Polizei Chemnitz heute bestätigte – noch keine Ermittlungserfolge. Ob es hier ebenfalls zu einem DNA-Test kommen wird, steht noch nicht fest.