Dobermann wieder zu Hause

Dusty, der vermisste Dobermann und seine Familie sind seit Dienstagabend wieder vereint.

Zunächst hatte sich am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, ein Anrufer bei der Polizei gemeldet, der den Hund auf der Paul-Jäkel-Straße hinter einem Zaun gesehen haben wollte. Polizisten prüften daraufhin die Örtlichkeit, allerdings erfolglos.

Etwa drei Stunden später meldete sich das Frauchen von Dusty bei der Polizei. Man habe den Hinweis erhalten, dass sich der Vierbeiner in einer Wohnung auf der Krügerstraße befinden soll. Die Familie hatte in einem Internetforum eine Suchanzeige eingestellt und daraufhin einen Hinweis zum Verbleib des Hundes bekommen.

Polizisten fuhren mit der Hundehalterin zur benannten Wohnung. In der unverschlossen Wohnung wurde der Dobermann wohlbehalten gefunden und den Besitzern übergeben. Der Mieter war nicht da. Wie der Hund in die Wohnung gekommen ist, müssen jetzt die Ermittler klären.