Döbeln: Gewalt auf dem Schulhof

Wegen versuchter Räuberischer Erpressung wird seit Montagnachmittag gegen einen 16-jährigen Schüler der Mittelschule Döbeln ermittelt, so die Polizeidienststelle Westsachsen.

Im Schulhof der Mittelschule in der Bayrischen Straße, verlangte Tatverdächtige am Montag, gegen 14:30 Uhr, von einem 14-Jährigen die Herausgabe von 50 Euro Bargeld. Der 14-Jährige verweigerte laut Polizei die Herausgabe des Geldes. Der 16-Jährige schlug daraufhin dem Opfer mit der Faust in den Bauch und trat im Anschluss nochmals mit dem Fuß nach.

Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit an.