Dohnaer Straße in Dresden: Opel schießt in Baugrube

Ein 55-jähriger Autofahrer übersieht am Freitagabend eine Baustelle und schießt durch die Absperrung. Dabei verfehlt der Wagen haarscharf die etwa 5,5 Meter tiefe Baugrube. +++

Das Auto bleibt über dem Abgrund hängen. Der Fahrer kann den Opel unverletzt verlassen. Ein Atemalkoholtest zeigt 0,6 Promille. Die Dohnaer Straße war wegen der Bergung zeitweise gesperrt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar