Doppel-M strahl wieder in Gelb und Blau

Leipzig - Das ''Doppel-M'' der Leipziger Messe leuchtet seit Donnerstagabend wieder auf dem Wintergartenhochhaus. Nach zweimonatiger Sanierung besitzt das Riesen-Logo nun LED-Leuchten und ist energieeffizienter.

Seit Donnerstag sind die Sanierungsarbeiten am "Doppel-M" der Leipziger Messe abgeschlossen. In 95 Metern Höhe erstrahlt das Wahrzeichen wieder in Gelb und Blau.

Während den zweimonatigen Sanierungsarbeiten wurde der Antriebsmotor gewartet, außerdem wurden 600 Meter Neonröhren durch LED-Technik ersetzt. Zusätzlich wurde ein neuer Korrosionsschutz sowie ein frischer Anstrich an das 8,60 Meter hohe und 18 Tonnen schwere Riesen-Logo, aus dem Jahr 1972, angebracht.

Die neuen Leuchtdioden besitzen eine Lebensdauer von 50.000 Stunden und halten damit mehr als doppelt so lang wie die alten Lampen. Gleichzeitig soll die neue Anlage deutlich weniger Strom verbrauchen.

Die Abkürzung MM steht übrigens für ''Mustermesse'' und geht auf den Begriffsursprung von 1895 zurück, der durch Musteraustellungen den Warenkauf erleichtern sollte.

 

© Sachsen Fernsehen