Doppeldeckerbus sorgt für Schlaganfall-Aufklärung

Dresden – Die deutschlandweite Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ hat am Mittwoch in Dresden Station gemacht. Auf dem Altmarkt informierten Fachärzte, Pflegekräfte und Experten über die gezielte Schlaganfallvorsorge. Denn jährlich erleiden mehr als 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall.

Mehr als die Hälfte aller Fälle könnte durch gezielte Maßnahmen allerdings verhindert werden. An dieser Stelle setzen die Mediziner im Inneren des Doppeldeckerbusses an. Durch Messungen von Blutdruck, -zucker und Cholesterinwerten sowie speziellen Fragebögen prüfen sie den Gesundheitszustand der Teilnehmer und geben Hinweise zur Vorsorge. Im Rahmen des Aktionstages waren zudem die sogenannten Schlaganfall-Lotsen vor Ort. Sie entstammen dem SOS-Care-Projektes und betreuen zukünftig Patienten, die nach einem akuten Schlaganfall aus dem Krankenhaus entlassen werden und stehen ihnen beratend zur Seite.