Doppelerfolg für Floor Fighters Chemnitz

Sowohl die Unihockey-Damen als auch die Herren gewannen ihr Heimspiel am Sonntag.

Dabei ist vor allem der Sieg der Damen der Floor Fighters hervorzuheben. Gegen BAT Berlin konnten sie ihren ersten Sieg in der Bundesliga überhaupt feiern. Mit dem 4-2-Erfolg konnte man sogar an den Hauptstädtern vorbeiziehen und rangiert nun auf Platz 6 der Tabelle. In einem spannenden Spiel wurde damit der positive Trend der Chemnitzer Unihockey-Damen endlich belohnt.
Klar und deutlich setzten sich die Herren gegen Schlusslicht Red Devils Wernigerode mit 16-1 (3-1;8-0;5-0) durch. Doch bis auf das Ergebnis gab es wenig Positives im Spiel der Floor Fighters. Das erste Drittel war gar das schlechteste der Saison, denn hätten die Chemnitzer Unihockey-Herren schnell in Rückstand geraten können, wenn ein etwas abschlussstärkerer Gegner zu Gast gewesen wäre. So half eine Standpauke in der Kabine von Spielertrainer Duchan zumindest bei einigen Spielern. Vor allem die tschechischen Torgaranten Syptak und Duchan mit acht bzw. vier Toren zeigten ihre Cleverness vor dem Gehäuse der Harzer. Mit diesem Sieg bleiben die Floor Fighters weiterhin ungeschlagen auf Rang eins in der ersten Bundesliga, müssen sich aber gewaltig steigern, wenn sie in zwei Wochen beim CFC Leipzig abermals punkten wollen. Bereits am Samstag spielte die 2. Herrenmannschaft der SGA in der Regionalliga 2-2 Unentschieden (1-0;1-0;0-2) gegen SV Chemie Genthin. Das ebenfalls an diesem Tag angesetzte Spiel gegen Unihockey Merseburg wurde abgesagt und wird für die Floor Fighters gewertet.

Mehr vom Sport aus Chemnitz finden Sie hier.