Doppelhaushalt für 2007 vorgestellt

Zum ersten Mal kann die Stadt Dresden einen schuldenfreien Haushalt vorlegen.

Die Gesamtverschuldung der Landeshauptstadt von 750 Mio Euro ist durch den Verkauf der WOBA getilgt worden.

Die Stadt wird 2007 und 2008 keine Kredite mehr aufnehmen müssen und hat damit mehr Geld zur Verfügung. Somit hat die Stadt in den kommenden Jahren einen finanziellen Spielraum von rund 60 Mio Euro.

Ihre Kleinanzeige bei Dresden Fernsehen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar