Draculadinner

Das Carolaschlösschen hat sich am Wochenened in das Stannschloss der Familie Dragon verwandelt . Dort gab es ein Draculadinner.

Graf Nosferacula, der letzte Spross der mächtigen Dynastie derer von Dragon, hatte ins Schloss geladen um das alljährliche Fest des Lebenssaftes zu feiern. Einem herausragendender Jahrgang der begehrten und sagenumwobenen Draculatraube, der man heilende und lebensverlängernde Wirkung nachsagt.

Ob dies wirklich so ist, davon konnten sich die Gäste selbt überzeugen.Aber auch von den kulinarischen Genüssen der Schlossküche, immerhin gab es ein leckeres Vier-Gänge Menü. 

Aber auch das beste  Dinner kann nicht davon ablenken das hinter den dicken Schlossmauern seltsame Dinge geschehen.
Man sagt das nicht alle die das Wagnis eines Schlossbesuches auf sich nahmen, zurück gekehrt sind. 

Ein gelungener, schaurig-schöner Abend, an dem garantiert jeder was zum Anbeißen gefunden hat .

++ Mehr Neuigkeiten aus Dresden, gibt´s hier!