Drahtseilbahn Augustusburg wird am 2. April wieder in Betrieb genommen

Die Drahtseilbahn Augustusburg, welche den Haltepunkt Erdmannsdorf mit der Stadt Augustusburg verbindet, wird nach erfolgreicher technischer Überprüfung voraussichtlich am 2. April den Betrieb wieder aufnehmen.

Seit 27. Februar werden die Fahrwerke der Drahtseilbahn einer Revision durch den Hersteller Garaventa (Schweiz) unterzogen. Diese planmäßigen Revisionen werden aller 12 Jahre nach Herstellervorgaben durchgeführt.

Die Wagen der Drahtseilbahn wurden mit einem Autokran von der Strecke gehoben und auf einen Tieflader verladen, um die Wagen anschließend nach Chemnitz zu transportieren. In einer Halle der Chemnitzer Verkehrsbetriebe wurden die Fahrwerke der Wagen demontiert und in die Schweiz zur technischen Überprüfung geschickt.

Seit gestern, 26. März, werden die Fahrwerke in der Abstellhalle der Chemnitzer Verkehrsbetriebe wieder an die Wagen montiert. Am Mittwoch, 28. März, werden dann die Fahrwerke per Tieflader nach Augustusburg gebracht und an die Seilenden der Drahtseilbahn montiert.

Nach erfolgreich abgeschlossenen Einstellarbeiten an den Fahrwerken und den Probefahrten wird dann am Montag, 2. April, die aus dem Jahre 1911 stammende historische Standseilbahn wieder zwischen Erdmannsdorf und Augustusburg fahren.

Nähere Informationen zur Erzgebirgsbahn im Internet unter www.bahn.de/erzgebirgsbahn und zur Drahtseilbahn unter www.drahtseilbahn-augustusburg.de