Drama in der Tiefgarage

Zentrum. Eine Tiefgarage ist für eine Rentnerin aus Leipzig beinahe zur Todesfalle geworden.

Die 77-Jährige wollte nach ersten Informationen am Montagvormittag mit ihrem Wagen aus dem Parkhaus (mit beweglichen Stellflächen) in der Elsterstraße herausfahren.

Doch ihr Nissan Micra mit Automatikgetriebe sprang nicht an. Die Frau holte sich Hilfe vom „Automobilclub von Deutschland“ (AvD). Als der Pannenhelfer Starthilfe geben wollte, kam es zur Tragödie.

Aus noch ungeklärter Ursache geriet die 77-Jährige plötzlich unter ihr Auto, deren Motor mittlerweile lief. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an. Die Rettungskräfte hoben den Wagen an und befreiten die Autofahrerin. Die Schwerverletzte musste wiederbelebt werden. Die Rentnerin wurde in die Uni-Klinik gebracht.

Die Polizei ermittelt jetzt zum Unfallhergang.