Anzeige DreamHack Leipzig – das Mekka der Zocker

Es ist wieder soweit: bereits zum dritten Mal empfängt das Leipziger Messegelände unzählige Gaming-Fans, die sich für insgesamt 56 Stunden in einen Computerspiele-Marathon der besonderen Art stürzen – und dabei ein Preisgeld von bis zu 250.000 Dollar absahnen können.

In diesem Jahr melden die Veranstalter 1732 Turnierplätze an, so viele wie noch nie. Doch die LAN-Partys sind nicht das einzige Highlight der Messe, denn zeitgleich soll auch ein Cosplay-Wettbewerb ausgetragen werden, zu dem viele Anime-Fans erwartet werden.

Was passiert bei den Turnieren der DreamHack?

Auf der Dreamhack wird die Kultur der Videospiele zelebriert. Die Besucher und auch die Spieler befinden sich dann mit Tausenden von Menschen in einem Raum  und spielen Videospiele (oder beobachten dabei). Bei den Spielen ist alles dabei, was in der eSport-Branche Rang und Namen hat: Counter-Strike, League of Legens oder Global Offensive. Alte Klassiker wie Warcraft III oder Company of Heroes sind ebenso vertreten.  Das „Dreamhack“ sieht sich dabei wiederum keinesfalls als eine klassische Spielmesse, sondern vielmehr als die größte LAN-Party in Deutschland an. Dass auch die Cosplay-Kultur auf der Messe vertreten ist, symbolisiert die Offenheit und das Facettenreichtum der Gamer-Kultur.

© pixabay.com

DreamHack zieht auch die Unternehmen an

Die DreamHack in Leipzig ist nicht nur ein Paradies für Zocker, sie bietet auch Unternehmen eine hervorragende Plattform für eine Zielgruppen gerichtete Präsentation. Sowohl regionale, als auch überregionale Unternehmen haben sich zur Messe in Leipzig angemeldet und sind mit Gaming-Hardware und Gaming-Equipment vor Ort – darunter auch die Gaming-Giganten Sony, Amazon oder Media Markt.

Gesonderter Ausstellungsbereich präsentiert neue und innovative Entwicklungen

Neben den bereits bekannten Events auf der DreamHack gibt es 2018 einen besonderen Bereich, in dem junge Entwicklerstudios wie die regional ansässigen Glaucus Games oder Hero Blocks aus Dänemark ihre Produkte vorstellen. Selbst ein Rechtsanwalt wird auf der Fachmesse anwesend sein und über seine Tätigkeit als Jurist mit Schwerpunkt Games-Recht sprechen.

Bekannte Stars werden ebenfalls anwesend sein

Auf diesem Event geben sich bekannte Stars und Sternchen der eSport-Szene die Ehre - Alex „Neeb“ Sunderhaft beispielsweise, der zu den Top-Favoriten gehört und das letzte Jahr auf drei Events siegreich war. Auch ein bekannter Leipziger – Dario Wünsch -  und ein Fußballteam gibt sich die Ehre: Bei der „Rocket League“ gibt es das e-Sports Team des Fußballclubs Paris Saint-Germain zu sehen. Natürlich sind auch weitere bekannte Profis vor Ort, die sich allerdings vorwiegend an den Ständen aufhalten, um gegen die Besucher anzutreten.

© pixabay.com

Auch die e-Sport-Wetter erfreuen sich am DreamHack Turnier

Für Wettbegeisterte ist das DreamHack auch in diesem Jahr eine gute Gelegenheit, um das Spiele zu verfolgen und die eine oder andere Wette abzugeben. Für die beliebten Spiele, die auf der DreamHack ausgetragen werden, gibt es natürlich auch die passenden Buchmacher, die es ermöglichen, Wetten auf eine Partie abzugeben. Geeignete Wettanbieter lassen sich unter www.sportwette.net miteinander vergleichen.