Drehscheibe sendet am Freitag vom Reitturnier in Dresden

Rekordteilnahme beim Gompitzer Frühjahrsturnier. Mit 181 Reitern, 378 Pferden und insgesamt 500 Startplätzen werden die Wettkämpfe so spannend wie noch nie.  Dresden Fernsehen sendet das Nachrichtenmagazin von vor Ort. +++

Dresden Fernsehen meldet sich am Freitag mit der Drehscheibe Dresden (18, 19, 20, 21, 22 Uhr usw.)  vom letzten Hallenreitturnier Sachsens vor der grünen Saison.

Die einmaligen Atmosphäre der Reitanlage mit dem herrlichen Blick über Dresden begeistert jährlich Reiter und Zuschauer. In Dressur- und Springprüfungen bis zur mittelschweren Klasse satteln auch in diesem Jahr die Topreiter Sachsens ihre Pferde. Nach seinem Sieg beim Weltcupspringen in Celje/Slowenien und zahlreichen weiteren internationalen Erfolgen bringt der Rothenburger Philipp Schober seine Nachwuchspferde in die Landeshauptstadt und freut sich auf das Wochenende in Gompitz.“ Hier reite ich immer wieder gern. Top Bedingungen, eine perfekte Organisation und immer wieder tolle Zuschauer machen einfach Spaß!“ Gemeinsam mit ihm haben weitere zahlreiche Erfolgsreiter Sachsens ihre Startmeldung abgegeben. Mit Ellen Kölz aus Leisnig und Charlott Zocher aus Bobersen satteln die beiden amtieren Landesmeister im Springen ihre Pferde in Gompitz. Aber auch die Dressuren warten mit hochkarätigen Starterfeldern auf.. Stefan Puschmann von der Quadriga Dresden ist mit einigen Hengsten am Start, ebenfalls die Bereiter des Landgestütes Moritzburg. Der Dresdner Steffen Zeibig, mehrfacher Teilnehmer der Para-Olympischen Spiele für Deutschland und Mitglied im Deutschen Bundeskader, bringt mit Feel Good sein derzeitiges Championatspferd mit nach Gompitz. Erstmalig werden für den Nachwuchs Vierkampfprüfungen um die Qualifikation im Nürnberger Burg – Pokal ausgetragen. Nach dem Schwimmen und Laufen am Donnerstag steigen sie am Freitag und Samstag in den Sattel, um ihre Sieger zu ermitteln. Die Höhepunkte des Turniers werden am Sonntag ab 8 Uhr der Preis der Misztl GmbH in der Dressur und ab 15.45 Uhr das Springen um den Großen Preis der pro:med Logistik GmbH sein. Die Youngster kommen im Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden ab 11.15 Uhr in den Parcours. Für die Gastgeber wird unter anderen Turnierchefin Brit Stumpe in den Springen vertreten sein gemeinsam mit ihrer Trainingspartnerin Jennifer Fanta. Für den 13 jährigen Frederik Bothe geht es im Vierkampf um die letzte Formüberprüfung im Vierkampf, bevor er eine Woche später für Sachsen bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Warendorf an den Start geht.

Beginn der Prüfungen ist an allen drei Tagen um 8 Uhr. Samstag und Sonntag kostet der Eintritt 3 / 2 Euro für Erwachsene / Kinder. Die jüngsten Gäste können sich beim Kinderreiten sogar selbst in den Sattel schwingen. Für die gastronomische Betreuung sorgt das Team der ‚Kapriole‘.