Drehscheibe Sommertour: Freibad Cotta eröffnet

Am Sonnabend, 13. Juli 2013 wird das Freibad Cotta, Hebbelstraße 33, nach einer Komplexsanierung feierlich eingeweiht. 2,5 Millionen Euro wurden für die Sanierung investiert. +++

Am Sonnabend, 13. Juli 2013, 12.30 Uhr wird das Freibad Cotta, Hebbelstraße 33, nach Komplexsanierung feierlich durch Oberbürgermeisterin Helma Orosz eingeweiht. Weitere Redner sind: Dr. Jürgen Hesse, Vorstandsvorsitzender der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG und Ute Frieden, Vorsitzende Bürgerverein Freibad Cotta e. V. Direkt im Anschluss findet ein Badfest unter dem Motto „100 Jahre Freibad Cotta“ statt. Das organisiert und veranstaltet der Bürgerverein Freibad Cotta e. V.

Von 13 bis 17 Uhr gibt es viele Spielmöglichkeiten, Wettbewerbe an Land und zu Wasser zum Mitmachen und Badevergnügen für Jung und Alt. Als Höhepunkte stehen Schwimmwettbewerbe, Tauchwettbewerbe, Kanu-Schnuppern, Trampolin, Torwandschießen sowie Bastelstraße, Hüpfburg, Tombola und eine Bademodenschau im Programm.

Geöffnet ist das Freibad Cotta vom 13. Juli bis 18. August täglich von 9 bis 20 Uhr und vom 19. August bis 15. September von 9 bis 19 Uhr. Das Freibad ist gut mit Bus oder Bahn zu erreichen. Mit den Buslinien 70 und 80 fahren die Badegäste bis zur Haltestelle Grillparzer Straße oder mit der Straßenbahnlinie 2 direkt bis zum Hebbelplatz. Von beiden Haltestellen aus ist es nur ein kurzer Fußweg bis zur Erfrischung.

Was ist neu im Freibad Cotta:
Nach dem Komplettabriss des alten Beckens und der Funktionsgebäude, ist eine moderne Badelandschaft mit einem Kombisportbecken aus Erlebnis-, Schwimm- und Sprungbereich mit einer Wasserfläche von etwa 600 Quadratmetern entstanden. Die kleinen Badbesucher können sich im separaten Planschbecken über zwei Ebenen vergnügen. Das neue Funktionsgebäude an der Südost-Seite des Bades bietet Platz für Toiletten, Umkleiden, Duschen, Lager, Kassen- und Technik. Es sind neue Wege angelegt, Stellplätze für Autos und Fahrräder geschaffen. Baubeginn war am 2. April 2012, die Grundsteinlegung am 4. Mai 2012 und das Richtfest am 10. August 2012.
 
Die Kosten für den Bau, inklusive Ausstattung betragen 2,5 Millionen Euro. 1,4 Millionen Euro davon tragen Bund und Land im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“, 1,1Millionen Euro sind Eigenmittel des Sportstätten- und Bäderbetriebes. 1908 gilt als Geburtsjahr des Cottaer Freibades, obwohl erst 1913 das Wasserbecken errichtet und eröffnet werden konnte. Das Freibad Cotta ist ein beliebter und stets gut besuchter Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Familien. Von 2004 bis 2011 betrieb die QAD das beliebte Freibad. Die vergangenen Jahre erhielt das Bad Unterstützung durch Rink Sanitär-Heizung-Elektro und die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG (EWG). Sie unterstützten das Hebbelbad jährlich vor Beginn der Badesaison.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar