DREHSCHEIBE unterwegs auf dem 582. Striezelmarkt

Dresden - Mit der Drehscheibe ist SACHSEN FERNSEHEN in dieser Woche unterwegs: Wir stellen Ihnen die schönsten, sehenswertesten und beliebtesten Weihnachtsmärkte im Freistaat vor. Zum Auftakt meldet sich Moderator Jonathan Wosch aus der Sächsischen Landeshauptstadt Dresden, von einem der ältesten und bekanntesten Weihnachtsmärkten Deutschlands – dem 582. Striezelmarkt.

Zwischen Bautzen und Dresden gibt es über viele Jahre den streit um den werbeträchtigen Titel des ältesten Weihnachtsmarktes Deutschlands. Das Rekord-Institut für Deutschland hat hierzu eine Schlichtung herbeigeführt. Demnach ist der 582. Striezelmarkt "Deutschlands ältester beurkundeter Weihnachtsmarkt". Der 633. Bautzener Wenzelsmarkt ist "Deutschlands ältester in einer Chronik genannte Weihnachtsmarkt". Der Name des Striezelmarktes leitet sich vom Dresdner Stollen – althochdeutsch für "Striezel" ab. Am zweiten Adventswochenende feiert Dresden jedes Jahr sein weltbekanntes Traditionsgebäck mit Festumzug und feierlichem Anschnitt beim Dresdner Stollenfest. So kamen auch am vergangenen Wochenende wieder zehntausende Menschen in die Elbmetropole. Rund 2,5 Millionen Menschen besuchen den Dresdner Striezelmarkt jedes Jahr.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Bei der DREHSCHEIBE-Weihnachtsmarkttour hat Jonathan Wosch unter anderem mit dem Weihnachtsmann höchstpersönlich gesprochen. Glühwein und Striezel wurden probiert und schlussendlich auch die Besucher befragt, was sie am traditionsreichen sächsischen Weihnachtsmarkt reizt. Aber vielleicht seht ihr euch die Sendung am besten selbst an!

Zum Nikolaustag reisen wir in die Messestadt Leipzig. Beatrice Bode schaut sich dann den Leipziger Weihnachtsmarkt genauer an.

© Sachsen Fernsehen