Drei Autobrände in einer Dreiviertelstunde

Dresden - Auf eine Einsatzreiche Nacht blickt die Feuerwehr Dresden. In der Nacht zum Mittwoch sind innerhalb einer Dreiviertelstunde drei Pkw in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. Zur Brandserie sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Die Brandserie begann etwa eine Viertelstunde nach Mitternacht. Am Heideweg/Auf dem Sand in Hellerau stand ein Ford Focus in Flammen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Motorraum lichterloh. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden. Etwa eine halbe Stunde später schlugen Flammen aus einer Mercedes E-Klasse, die auf der Straße „Beim Gräbchen“ geparkt war. Auch hier hatten die Flammen bereits das gesamte Auto erfasst. Noch während der Löscharbeiten mussten die Kameraden kurz vor 1 Uhr zum Valeria-Kratina-Weg ausrücken. Hier brannte ein Mercedes GLE.
Die Flammen hatten bereits einen Zaun und einen Baum erfasst und drohten, auf ein Einfamilienhaus überzugreifen. Das konnte die Feuerwehr zum Glück verhindern. Alle drei Autos wurden trotz des schnellen Löscheinsatzes vollständig zerstört. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht dringend Zeugen.

© Roland Halkasch