Drei Frauen überwältigen Räuber

Chemnitz-Bernsdorf: Einem 21-jährigen Chemnitzer wurde das konsequente, wenn auch nicht ganz ungefährliche, Handeln von drei Frauen am Mittwochabend zum Verhängnis.

Die drei Angestellten eines Einkaufsmarktes an der Bernsdorfer Straße verließen nach Geschäftsschluss den Einkaufsmarkt. An der Tür wurden sie plötzlich durch einen maskierten Mann mit einer Pistole bedroht und zurück in den Markt gedrängt. Im Büro zwang der Mann die Frauen, den Tresor zu öffnen und mehrere tausend Euro in seinem Rucksack zu verstauen. Auf dem Weg zurück zum Ausgang verwickelte die 32-jährige Angestellte den Räuber in ein Gespräch. Es gelang ihr dann, dem Mann die Waffe aus der Hand zu schlagen. Die anderen beiden Frauen stürzten sich auf den 21-Jährigen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Mann hatte 1,28 Promille intus. Die Tatwaffe, eine Schreckschusspistole, wurde beschlagnahmt, das geraubte Bargeld an die Marktleiterin zurückgegeben.

Am Amtsgericht Chemnitz wurde am Donnerstagmittag Haftbefehl wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung erlassen und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!