Drei Märsche mit historischer Bedeutung

Leipzig - Das Salonorchester Thomas Krause wird am Pfingstmontag im Musikpavillon zu hören sein. Gespielt werden drei Märsche, die eigens für die Leipziger Industrie- und Gewerbeausstellung 1897 komponiert wurden. 

Die drei überlieferten Märsche aus dem Musikwettbewerb von 1897 hat das Musikpavillon-Salonorchester Thomas Krause neu arrangiert. „Immer lustig bei den Bechers Freuden, wenn harmonisch erklingen die Saiten“ hieß eines der Stücke, die 1897 eigens für die Sächsisch-Thüringische Industrie- und Gewerbeausstellung in Leipzig komponiert wurden. 

Aufgeführt werden die Märsche am Pfingstmontag bei ihrem Konzert im Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park. Ab 15 Uhr erwartet die Besucher musikalische Unterhaltung aus Operette, Oper und Musical.