Drei Mal Gold für Chemnitzer Leichtathleten

Bei den deutschen Meisterschaften haben Chemnitzer Leichtathleten vom LAC gleich drei Mal Gold gesichert.

Am Sonntag ließ Marvin Schlegel beim 400 Meter Lauf seine Konkurrenten allesamt zurück. Mit 45,79 Sekunden lief er nicht nur seine persönliche Bestzeit, sondern erzielte damit auch die deutsche Jahresbestzeit.

Bereits am Samstag siegten die Dreispringer Maria Purtsa und Max Heß. Mit einer Weite von 16,58 m zeigte sich Max Heß allerdings selbstkritisch und will die Olympianorm von 17,14 Metern in den nächsten Wettbewerben noch knacken. Seine Teamkollegin Maria Purtsa holte sich mit einer Weite von 13,65 m ihren ersten Sieg bei einer deutschen Meisterschaft. Auch sie hofft, trotz ihres Sieges, ihre Leistung vom Wochenende noch steigern zu können.