Drei Verletzte nach Unfall auf A4

Drei PKWs und drei Verletzte waren das trauige Ergebnis eines Verkehrsunfalles am Dienstagnachmittag auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Ost und Frankenberg.

Eine 41-jährige Renault-Fahrerin war am Dienstag gegen 14.00 Uhr auf der A4 in Richtung Dresden unterwegs. Vermutlich wegen einem Fahrfehler geriet ihr PKW ins Schleudern und sie kollidierte mit einem in der Mittelspur fahrenden PKW Citroen. Dieser wurde noch gegen einen PKW Fiat geschoben, der die rechte Fahrspur benutzte. In der weiteren Folge wurde der Fiat in die rechte Schutzplanke geschleudert. Der Renault wurde nach der Kollision mit dem Citroen zurück nach links und danach in die linke Schutzplanke gedrückt. Auch der Citroen prallte gegen diese zurück. Bei dem Unfall wurden der 25-jährige Fiat-Fahrer und ein Insasse des Fiats sowie des Citroens leicht verletzt. Der Verkehr staute sich knapp 2 Kilometer auf der Autobahn, nach einer Stunde war die Unfallstelle wieder beräumt.