Dreiste Betrüger in Zwickau

Einer 82-jährigen Rentnerin fehlen jetzt 22 Tausend Euro.

Am 25. und 26.11.2004 betrogen skrupellose Betrüger eine 82-jährige Rentnerin um Ersparnisse in Höhe von 22.000,00 Euro. Die Geschädigte erhielt am 25.11.04 mehrere Anrufe ihres Neffen, welcher ihr mitteilte, dass er Geld zum Kauf eines Autos benötigt. Am gleichen Tag meldete sich ein Bekannter des Neffen um das Geld abzuholen und die Rentnerin übergab diesen 7.000,00 Euro. Kurz darauf meldete sich erneut die Person um sich noch mehr Bargeld zu borgen. Am Freitag, den 26.11.04 meldete er sich erneut, um nachzufragen, ob es mit der Abhebung geklappt hat. Er teilte ihr mit, dass gleich jemand kommen würde, um das Geld in Höhe von 15.000,00 Euro in Empfang zu nehmen. Eine Rücksprache am 27.11.04 mit ihrem Neffen ergab, dass dieser nicht in Zwickau war und sie auch nicht angerufen hat.