Dreister Betrüger gesucht

Mit einem gefälschten Personalausweis hob der Unbekannte 22.000 Euro von einer Bank in der Innenstadt ab. Nun hat die Polizei Fahndungsfotos veröffentlicht. Mehr Infos in der Drehscheibe. +++

Er hat einen Ausweis gefälscht und sich damit 22.000 Euro erschlichen! Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern einer Überwachunskamera nach dem Täter. Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Februar diesen Jahres. Der bisher unbekannte Mann betrat eine Bankfiliale in der Leipziger Innenstadt, legte den gefälschten Ausweis vor und verlangte einen Kontoauszug. Nachdem er diesen studiert hatte kam er zum Schalter zurück und wollte 22.000 Euro. Die Bankangestellte nahm an, dass es sich um den 36-Jährigen Kontoinhaber handelt und zahlte den Betrag aus. Denn das Vorlegen einer EC-Karte ist in so einem Fall nicht zwingend nötig. Der Betrüger nahm das Geld an sich und verschwand.

Wer Hinweise zumTäter geben kann, soll sich bitte im Polizeirevier Leipzig-Zentrum in der Ritterstraße melden.