Dreister Überfall an roter Ampel

In der Wurzner Straße hielt ein 22-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag an einer roten Ampel, als plötzlich an Mann in sein Auto einstieg und einen Gegenstand aus dem Auto stahl. +++

Der überraschte Fahrer reagierte zu spät, der 41-jährige gebürtige Litauer konnte mit dem Handy des 22-Jährigen, sowie einiger anderer Gegenstände in Richtung einer Straßenbahnhaltestelle fliehen.

Das perplexe Opfer bat daraufhin den Fahrer der Straßenbahn (Linie 8) um Hilfe, die gerade an der Haltestelle hielt.
Der mutige Fahrer und der Bestohlene nahmen die Verfolgung des 41-jährigen Täters auf und konnten ihn stellen. Der aggressive Dieb zog daraufhin ein Messer und bedrohte seine Verfolger. Als sich diese von der Waffe nicht beeindrucken ließen, wurden sie von dem Litauer mit Steinen beworfen.

Erst zwei herbei geeilte Männer konnten den Täter letztlich überwältigen und ihn der Polizei übergeben.

Der Mann muss sich nun wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und gefährlicher Körperverletzung verantworten.