Dresden: 91 Ordnungswidrigkeiten in sechs Stunden

Am Mittwoch waren Beamte von 6 Uhr bis 12 Uhr am Albertplatz und Sachsenplatz unterwegs. Bereits bis halb neun wurden am Sachsenplatz 47 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt. +++

Zeit:        11.05.2011, 06.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Die Dresdner Polizei stellte heute bei Verkehrskontrollen an vier Standorten 91 Ordnungswidrigkeiten feststellen.

Ab 06.00 Uhr waren Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes am Sachsenplatz und am Albertplatz im Einsatz. Bis 08.30 Uhr stellten die Polizisten allein am Sachsenplatz 47 Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. So waren über 15 Radfahrer entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung oder auf dem Gehweg statt auf dem Radweg unterwegs. Zehn Fahrzeugführer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt, sechs weitere das Rotlicht missachtet. Drei Fahrzeugführer nutzten unerlaubt ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Zudem hatten 13 Zweiräder, Motorräder und Kleinkrafträder, Sperrflächen oder den Radweg unerlaubt befahren.Auch am Albertplatz stellten die Beamten 16 Ordnungswidrigkeiten (6x Rotlichtverstoß, 7x Sicherheitsgurt nicht angelegt, 3x unerlaubte Handynutzung) fest. Bis zum Mittag setzten die Beamten die Kontrollen auf der Meißner Straße in Dresden-Cossebaude sowie der Söbrigener Straße in Dresden-Hostewitz fort. Dabei registrierten die Beamten elf Verstöße gegen die Gurtpflicht, fünf Verstöße gegen das Handyverbot und zwölf Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die höchste Überschreitung betrug 38 km/h. Der Fahrzeugführer war mit 68 km/h bei erlaubten 30 unterwegs.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar