Dresden baut drei neue Schulen

Durch die steigenden Schülerzahlen braucht Dresden neue Schulen. Das Sachsenbad und der  Straßenbahnhof in Tolkewitz sollen dafür möglicherweise umgenutzt werden. +++

In den kommenden Jahren will die Stadt drei neue Schulen bauen, davon eine Grundschule in Pieschen und zwei neue Mittelschulen in Blasewitz und der Neustadt. Weiterhin sollen bereits geschlossene Schulen wieder geöffnet und Standorte erweitert werden. Das ehemalige Löfflergymnasium in Plauen und das Wustmanngymnasium in Prohlis sollen neu gegründet werden.

Schulbürgermeister Winfried Lehmann will teilweise auch historische Bausubstanz für Schulen umnutzen, so den Straßenbahnhof in Tolkewitz und das Sachsenbad.

Interview im Video mit Winfried Lehmann (CDU), Schulbürgermeister

Lehmann rechnet mit Kosten von insgesamt 100 Millionen Euro in den nächsten Jahren.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar